die Möbel von den Händen wie die Möbel die Hände die Möbel von den Händen - die Hauptseite die Hauptseite - die Möbel von den Händen die Herstellung der Möbel von den Händen die Herstellung der Möbel aus eigener Kraft
die Vorschläge nach der Herstellung der Möbel von den Händen wie die Möbel die Hände die Möbel von den Händen, des Artikels die Möbel von den Händen, die Räte die Empfehlungen, wie die Möbel die Hände die Räte, wie die Möbel von den Händen die Möbel von den Händen die Führung, wie die Möbel von den Händen

der Tisch für alle

die Tische kann man wie auch immer abwechseln. Sie können hoch oder niedrig, lang und eng, rechteckig, rund oder oval sein. Die Arbeitstische nach der Form sind im Prinzip konservativ. Jedoch unterscheidet sich der Tisch, der auf unserer Zeichnung dargestellt ist, von den traditionellen Arbeitstischen etwas. Unser Tisch für die Lehrbeschäftigungen oder die Beschäftigungen während der Freizeit hat viel Besonderheiten, die alle Familienangehörigen verwenden können.

sind die Angebotenen Umfänge des Tisches äußerst voraussichtlich und sollen den Umfängen des Raumes, einem vorhandenen Material und außerdem gewiß den speziellen Forderungen entsprechen, die zu den Tischen vorgelegt werden. .

die Höhe des Tisches - 75-78 cm, die Länge der Tischplatte - 120-140 cm, siehe die Breite 60-70 Andere Umfänge übernehmen entsprechend den gewählten Proportionen der Zeichnung.

Bei der Herstellung des Tisches, mindestens einer ganzen Reihe seiner Details kann man das Material von der alten Möbel vollkommen verwenden. Wenn Sie keine fertige Tischplatte der nötigen Umfänge haben, kann man den Rahmen (habend Mitte der nicht weniger zwei Querbalken) herstellen und, auf sie fest drewesnowoloknistuju die Platte (TDWP aufzukleben). Wenn Sie eine feinere Tischplatte haben, kann man sie bis zur notwendigen Dicke, podkleiw unten rejki ansetzen. .

stellt die Herstellung des Skelettes des Tisches für den Tischler-Liebhaber, der nicht über die große Erfahrung verfügt, das besondere Werk nicht vor. Vor allem werden vier Stiele dazu gefordert (auf zwei verschiedenen Längen) Schnitt 4 x folgt 6 siehe In den Vorder-, kürzeren Stielen des Tisches zu machen trank auf die Hälfte ihrer Breite nach, entsprechend konnte man auf die Hälfte der Dicke der Tischplatte so, dass sie auf die sich bildende Herausnahme legen. Die hinteren Stiele des Tisches sollen solcher Länge sein, um auf die notwendige Höhe aufzutreten (ungefähr 50 cm,) über der Tischplatte und zur Stütze für das Regal zu dienen. Bei den hinteren Stielen wird trank auf die Hälfte jedes Stieles (auf die Dicke der Tischplatte) nach und solcher Tiefe trank in der Tischplatte (nach bei ramotschnych ist nötig es der Platten ramotschnyje rejki der entsprechenden Breite zu verwenden). So verbinden sich die Tischplatte und die Stiele dicht, der Freund in den Freund eingehend, und bleibt noch die ausreichende Schicht des Holzes, um die notwendige Haltbarkeit der Konstruktion zu gewährleisten. Der Tisch erwirbt die sichere Stütze, dank angeschraubt von den Schrauben zu den Stielen rejkam des Typs zarg. Sie werden festgestellt (wie ist es aus der Zeichnung) auf den engen Seiten oben und unten, sowie hinten durch die ganze Breite des Tisches sichtbar. Alle Teile werden untereinander geklebt und verbinden sich von den Schrauben. .

Rechts von der äusserlichen Seite wird der Kasten aufgestellt, in den man, zum Beispiel, die Schulaktentasche oder ranez, sowie schul- der Zugehörigkeit legen kann, die jederzeit zur Hand sein sollen. Dieser Kasten hat den Grund, die hintere Wand und die höhere Vorderwand, sowie zwei verbindende kurzen querlaufenden Wände. Die zusätzliche Stützleiste vom Stiel zum Stiel gewährleistet die notwendige Härte des Kastens, sogar wenn er beladen ist.

Unter dem Tisch kann man die Schalen für den Fotoentwickler aufstellen, die nur wie die Schubkasten verwendet werden werden. Sie treten nach breit rejkam heraus. .

wird das Regal in Form vom Blumenkasten. Verschiedene Bretter verwendend, kann man sie auf Ihrem Wunsch ausstatten. Aufklappbar dwerzy oder klein schub- jaschtschitschki ergänzen das Regal nicht nur erfolgreich geben ihr die originelle Form, sondern auch tragen zu ihrer wirksamsten Nutzung bei. Dargestellt auf der Zeichnung klein schub- jaschtschitschki kann man aus dem Furnier machen. Dabei damit sie fester waren, es ist empfehlenswert, die Seiten auf den geraden Dornen zu scharen. .

Damit jaschtschitschki traten leicht heraus, man muss zu dwerzam die Griffe kleben. Man kann auch ein oder mehrer jaschtschitschkow von der alten Möbel verwenden. Darin Den Fall hängen die Abmessungen des Regales vom Umfang vorhanden jaschtschitschkow ab.

Noch ein Hinweis, der die Schalen für den Entwickler betrifft, verwendet als große Schubkasten. Auf dem nebenan gelegenen Schema ist es gezeigt, wie sie unter dem Tisch aufgestellt werden. Breit rejki, durch die sich die Schalen bewegen, werden mit eng (sootwetswujuschtschimi der Dicke der Ränder der Schalen) geklebt. Diese Vereinigung wird dann unten von den Schrauben (mit den notwendigen Intervallen) zur Tischplatte angeschraubt.
Noch ein Hinweis, der die Schalen für den Entwickler betrifft, verwendet als große Schubkasten. Auf dem nebenan gelegenen Schema ist es gezeigt, wie sie unter dem Tisch aufgestellt werden. Breit rejki, durch die sich die Schalen bewegen, werden mit eng (sootwetswujuschtschimi der Dicke der Ränder der Schalen) geklebt. Diese Vereinigung wird dann unten von den Schrauben (mit den notwendigen Intervallen) zur Tischplatte angeschraubt.

NÖTIG