die Möbel von den Händen wie die Möbel die Hände die Möbel von den Händen - die Hauptseite die Hauptseite - die Möbel von den Händen die Herstellung der Möbel von den Händen die Herstellung der Möbel aus eigener Kraft
die Vorschläge nach der Herstellung der Möbel von den Händen wie die Möbel die Hände die Möbel von den Händen, des Artikels die Möbel von den Händen, die Räte die Empfehlungen, wie die Möbel die Hände die Räte, wie die Möbel von den Händen die Möbel von den Händen die Führung, wie die Möbel von den Händen

das Spiegelchen im einfachen Rahmen

Von jenen uralten Zeiten, wenn jemand aus unseren Vorfahren die Darstellung im reinen Wasser gesehen hat, in den Spiegel zu schauen wurde unsere alltägliche Gewohnheit. Es ist genug uns in den Spiegel zu schauen eben es ist sofort klar, dass man in unserer Kleidung und verbessern muss dass man, dass machen muss unsere Person noch mehr attraktiv wurde. Wir bieten Ihrer Aufmerksamkeit etwas Varianten dieses notwendigen Gegenstandes, helfend uns an, das Aussehen zu vervollkommnen.

Vor allem der Koffer - kosmetitschka, der ohne Spiegel gewiß undenkbar ist. Solcher Koffer kommt für die jungen Männer besonders heran.

werden wir den hölzernen Koffer in Form vom Kasten Erstens machen, dessen und obere untere Teil nach der Größe identisch sind. Die Größe klärt sich von den Möglichkeiten seiner Unterbringung und, dass wir im Begriff sind, darin zu unterbringen. Die Teile dieses Kastens kann man auf den durchgehenden Dornen verbinden, und man kann von ihren Nägeln zusammenschlagen oder, von den Schrauben verbinden. Wenn es den Kasten dann anzustreichen, besser wird, geplant, die letzten Varianten zu wählen. Die Hüte der Nägel, entsprechend sollen die Köpfe der Schrauben genug tief sein sind versenkt, und sich bildend dabei dyrotschki saschpaklewywajut vom Holzkitt. Die Hälften des Kastens verbinden, wie es auf der oberen Zeichnung, mit Hilfe des Gelenkes angewiesen wird, damit man den Kasten, wie der Koffer schließen konnte. Die Teilung des inneren Teiles des Kastens von den senkrechten und horizontalen Scheidewänden hängt davon ab, welche Schachteln und die Flakons es geplant wird, dorthin zu stellen. Es ist auch pridelat zum Kasten der Klinken, die beim Tragen geschlossen werden möglich. .

wird der Spiegel priwertywajetsja hinten von den Schrauben zum Rahmen von der Pappe eben geschlossen. Dieser Rahmen soll am Oberteil des Kastens beweglich befestigt sein, damit während der Spiegel, oder während der Beförderung nicht verwendet wird, es könnte man nach innen entfernen. Entsprechend der Dicke des Rahmens unseres Spiegels die innere Ausrüstung muss man in die Tiefe schieben; die obere Wand des Kastens soll schon sein. Zur Stütze für den Spiegel dient der Griff für das Tragen, das fixiert in diesem Zusammenhang sein soll. Das Prinzip der Sicherheitseinrichtung für den geschlossenen Handkoffer ist auf unserer Zeichnung (im Zentrum links) dargestellt. Als folgende Variante wird der Spiegel im doppelten Rahmen vorgeschlagen, der aus rejek mit den geschrägten Kanten gemacht ist. Der Spiegel ist im Falz des zweiten Rahmens gelegen. Beide Rahmen verbinden sich untereinander vorn von den Schrauben, und die Schrauben werden oben metallisch dekorativ kolpatschkami geschlossen. Den Spiegel kann man auf die Wand aufhängen oder, es stellen, die entsprechende Verwendung verwendend, (siehe Die untere Zeichnung). .

vereinigt die Dritte Variante (siehe die untere Zeichnung rechts) schon die dargelegten Prinzipien der Unterbringung des Spiegels hauptsächlich und kann das interessante dekorative Element im Jugendzimmer schaffen. Dazu muss man den Ständer in der Art die Halbpunkte machen. Sie besteht aus zwei senkrechten und zwei querlaufenden Brettern. .

soll die Dicke des Materials mindestens 2 sein siehe Je massiver dieser "чхЁърыіэр  яюыър" bestimmt auf dem Tisch, desto wirkungsvoller sieht sie aus. Die Breite der Bretter soll ungefähr 15-20 sein siehe die Senkrechten Seiten werden zu den horizontalen Brettern oder, noch besser angenagelt, verbinden sich schkantami. Die Entfernung zwischen den horizontalen Brettern soll nicht mehr als 10-15 cm sein; für jeden konkreten Fall hängt es von den allgemeinen Umfängen der Konstruktionen ab. Den Raum zwischen den horizontalen Brettern ist nötig es vom sich zurücklehnenden Deckel zu schließen, der in die Tiefe ungefähr auf den 1 cm nach der Beziehung zur Vorderebene der Konstruktion weggeht. Hinten schließt sich das Brett solcher Größe fest an. Beider bokowiny ist nötig es sakruglit oben. .

der Rahmen des Spiegels (richtet sich die Weise der Herstellung wie für den zweiten Fall) beweglich zwischen bokowinami ein. Dazu werden in den Seitenwänden die Öffnungen durchbohrt. Durch sie werden die Schrauben eingeführt, deren Dicke es mehreren Durchmesser der Öffnungen gibt, und die nach der Form konisch nicht sind. Für die Bequemlichkeit ist nötig es nach beide Seite der Wände podkladnyje die Scheiben mit den Filzringen festzustellen. .

NÖTIG