die Möbel von den Händen wie die Möbel die Hände die Möbel von den Händen - die Hauptseite die Hauptseite - die Möbel von den Händen die Herstellung der Möbel von den Händen die Herstellung der Möbel aus eigener Kraft
die Vorschläge nach der Herstellung der Möbel von den Händen wie die Möbel die Hände die Möbel von den Händen, des Artikels die Möbel von den Händen, die Räte die Empfehlungen, wie die Möbel die Hände die Räte, wie die Möbel von den Händen die Möbel von den Händen die Führung, wie die Möbel von den Händen

Fünf Varianten der Nutzung der Rahmen

Auf unseren Zeichnungen wird fünf Empfehlungen für die Nutzung der Rahmen in verschiedenen Zielen gegeben. Sie können in der Schule, auf dem Unternehmen, im Klub, für die Ausstellungen oder verwendet werden, um an der Wand irgendwelches Element der Erledigung aufzustellen, das dazu häufig gefordert wird zu tauschen. Die bequemen und billigen Konstruktionen für die Schule und den Jugendklub, des Unternehmens und der Institution können und in den häuslichen Bedingungen gewiß rational verwendet sein.

Zunächst werden wir über die Erledigung der Wandzeitung erzählen. Wie gezeigt in der oberen Zeichnung, wir stellen den ersetzbaren Rahmen der notwendigen Größe aus rejek in der Breite die 4-6 cm und der Dicke die 1,5-2 cm fest, sie nach den Winkeln wnachlestku verbunden. Um sie ist fein der Leiste wobei angeschlagen so, dass einerseits die Leiste in gleicher Höhe mit der Hauptleiste war, und andererseits trat im Vergleich zu ihr so vorwärts auf, damit man auf sie die Platte aus dem Schaumplast legen konnte. Den Schaumplast kann man vom farbigen Papier oder dem Stoff beziehen, und dann, von ihren Plast- oder metallischen Klinken zwischen auftretend vorwärts plankami zu festigen. Wenn Sie nicht wollen, dass es der Schaumplast vorn sichtbar war, ist nötig es die ganze Konstruktion umzudrehen, wie es auf der linken Zeichnung angewiesen wird. Dann wird der große Rahmen in die ganze Breite sichtbar sein. Auf der Zeichnung unten ist es rechts gezeigt, wie die runden oder ovalen Rahmen hergestellt werden. .

Dann des Rahmens obkleiwajutsja von der Vollpappe, auf die man, zum Beispiel, die Fotografien des Bildes oder die dekorativen Plakate seinerseits aufkleben kann. Für bolschej der Anschaulichkeit auf der Zeichnung ist die Ausgangskonstruktion vorgestellt, deren Bearbeitung nur angefangen hat, und diese Konstruktion sieht aus es ist ziemlich eindrucksvoll. In Wirklichkeit sollen wir im Prinzip nur jener der Leiste verwenden, deren Dicke 2 nicht übertritt siehe .

Dabei die besondere Aufmerksamkeit muss man auf die eingeklebten Winkel wenden, deren Aufgabe darin besteht, die Konstruktion des Rahmens zu festigen, die nicht haltbar wird, nachdem ihre äusserliche Seite sakruglena wird. Zunächst verbindet sich der Rahmen auf den Winkeln wnachlestku. Nur, nachdem der Rahmen auch den Leim geklebt werden wird wird verhärten, es werden die inneren Winkel gefestigt. Wenn wir wollen, dass es den Rahmen von der Vorderseite sichtbar war, und festigen wir die mit uns gewählte Fotografie in der traditionellen Manier, hinter dem Rahmen, ist nötig es von der Raspel und melkosernistoj vom Schmirgelpapier die innere Seite des Rahmens, sakrugliw sie bis zur erwünschten Form zu bearbeiten. .

Im dritten Beispiel (die Zeichnung Mitte links) kann man solchen Rahmen in Form vom Rechteck vorsehen. Im rechten Teil der Zeichnung ist es deutlich sichtbar, dass die Vereinigung auf den Winkeln wnachlestku erzeugt wird. Von dem, man wer die Plakate oder die ähnlichen Materialien, die auf berechnet sind hängt, dass sie ständig tauschen kann, wir empfehlen, an der Wand die Leiste zu befestigen, die Schrauben mit schkantami verwendend (siehe die Zeichnung Mitte rechts), durchbohren wir in der Leiste die kleinen Öffnungen. Dann nehmen wir die in verschiedene Farben gefärbten Pfropfen, durch jeden der Pfropfen lochen wir den Nagel, mit dessen Hilfe man auf der Leiste das Material einer beliebigen Breite festigen kann. .

Wird es verstanden, es ist, wenn an der reparierten Wand nicht sehr angenehm, es werden die Plakate oder die Bilder aufgeklebt sein, die dort nicht für immer, und nur auf einige Zeit aufgehängt sind. Deshalb bieten wir an, die Oberfläche der Wand auf folgende Weise aufzumachen. Aus fein planok (verbunden vom Verwachsen) stellen wir den Rahmen her, und ist ihre Schrauben in im Voraus eingebaut in die Wand plast- schkanty (eingeschraubt siehe die Zeichnung unten links). Die Fläche, die mit den abgesonderten Grundstücken dieses Wandbildes eingenommen wird, soll den gewöhnlichen Umfängen der Plakate entsprechen, damit ein großes Grundstück oder etwas Kleine immer gleichmäßig geschlossen waren. .